ROOM TOUR

Ich hatte endlich die Zeit, eine aktuelle Roomtour für euch abzufotografieren. Die Sonne hat endlich mal wieder in mein Zimmer geschienen und das war die perfekte Möglichkeit, euch einen kleinen Einblick in mein Reich zu geben.

Fangen wir mit meiner Bettseite an:

DSC_0019

DSC_0016

DSC_0069

DSC_0013

DSC_0028

Das ist die wohl bekannteste Ecke aus meinem Zimmer. Ich kriege am Tag wirklich zig Fragen zu meinem Bett, Bettwäsche, Kissen etc. Das Bett ist das “Brusali” Gestell und bekommt ihr hier. Es hat die perfekte Höhe und Breite. In meinem alten Bett habe ich mich immer so verloren gefühlt, da es für eine Person doch schon recht groß war.
Neben meinem Bett steht anstatt eines Nachttischchens ein Regal. Ich habe mich gegen einen Tisch entschieden, da ich weitaus mehr Dinge an meinem Bett benötige, als die Anzahl, die auf einen Nachttisch passen. Brille, Schlafmaske, iPod, Handy, Laptop..
Die Lichterkette über meinem Bett habe ich leicht mit Tesafilm befestigt, für alle die sich wundern, wie das überhaupt halten kann. Diese war mal von Nanu Nana, soll es aber auch bei Primark geben oder hier.
Über meinem Bett hängt ein Himmel. Ich habe mir so einen schon immer gewünscht und damit ist echt ein kleiner Mädchentraum für mich in Erfüllung gegangen. Manche finden es kindisch, ich finde es super. Man fühlt sich total geborgen und geschützt. Die Rosen, welche daran hängen, hat mir meine Mama geschenkt. Ich weiß leider nicht woher diese sind. Diese haben eine Art Spange unten dran und so habe ich sie an dem Netz befestigt. Theoretisch solltet ihr da in einem Deko Laden fündig werden.
Meine Kissen sind so gut wie alle aus dem Dänischen Bettenlager und haben pro Stück zwischen 10 und 15€ gekostet.
Zu guter Letzt: meine über alles geliebte Kuscheldecke ist von Pellisha. Die Lampe kennt glaube ich jeder und ist auch von Ikea.

DSC_0030

DSC_0029

Mein Spiegel ist ebenfalls aus dem Dänischen Bettenlager und hat 39,95€ gekostet. Zu meiner Tapete kriege ich auch immer viele Fragen. Diese ist von Obi, schmückt mein Zimmer jedoch schon seit 4 Jahren. Ihr findet aber ähnliche, indem ihr im Internet nach “Barock Tapeten” schaut.
Das kleine Lämpchen auf meiner Fensterbank ist übrigens eigentlich eine Art Teelichthalter. Ihr zündet eines oben im Schirm an und das Zimmer wird wirklich wie durch eine Art Lampe erleuchtet. Diese war ein Geschenk meiner Oma und gibt es bei uns im Handelshof, ein Laden wie Metro, falls euch das mehr sagt.

12

DSC_0051

Dann gibt es noch meine TV-Ecke. Mein Fernseher ist ein kleiner weißer, der bald ausgetauscht wird, da er mir viel zu klein ist. Außerdem habe ich in den zwei wunderschönen Bilderrahmen (hier und hier) von Ikea noch die Bilder meiner Lieblingsmenschen. Für gemütliche, entspannte Abende habe ich noch zwei Yankee Candles in meinem Zimmer stehen. Ich bin froh, dass mich mein Onkel aus Kanada immer mit ihnen versorgt, da sie mir hier viiiiel zu teuer sind.

Zu guter Letzt gibt es dann noch mein Parfüm Regal. Früher war ich regelrecht süchtig nach Parfüm und hatte bestimmt 20 verschiedene dort stehen. Inzwischen gibt es so bestimmte Düfte, die einfach zu mir gehören. Mein Alltagsduft im Sommer ist Jil Sander “Sun” oder von Beyoncé “Heat” (der einzige Drogerie Duft, der mir je gefallen hat). Zur kälteren Jahreszeit gehören Armani Code und Alien zu meinen Favoriten. Gibt es für euch auch einen Duft, der typisch für euch ist?

Das war mein kleiner Einblick in mein Reich. Vielleicht habe ich die eine oder andere Frage bezüglich meines Zimmers damit beantwortet und ihr habt eine bessere Vorstellung bekommen, wie ich hause.

No Comments

Leave a Reply