HOW TO TAKE CARE OF YOUR SKIN

* in freundlicher Zusammenarbeit mit europa-apotheek.com

Hey, ihr Lieben.

Wie ihr vielleicht wisst, ist mir die Pflege meiner Haut unfassbar wichtig und kleine Nuancen machen da sehr viel aus. Im Sinne meines Lifestyles habe ich natürlich auch viel umgedacht und eine Vielzahl an Produkten aus meinem „Sortiment“ verbannt! Deshalb freue ich mich umso mehr, euch heute meine liebsten Tipps weiterzugeben. Generell bin ich ein großer Freund davon, meine Favoriten einfach und schnell online nachzubestellen. Eine gute Adresse für Naturkosmetik und Pflege ist Europa Apotheek! Allerdings sage ich auch immer gern dabei: Am coolsten ist es für die Umwelt natürlich, erst zu bestellen, wenn ihr ein paar Dinge auf eurer Wunschliste habt und nicht einfach wirr drauf los bestellt!

Aber zurück zum Thema:

1. Sonnenschutz

Sonnenschutz ist nicht nur ein Thema für den Sommer! Denn die UV-Strahlung ist auch im Winter für die Haut gefährlich und deshalb ist es super sinnvoll, Lichtschutzfaktor in die Gesichtspflege miteinzubeziehen. Meine unangefochtene Nummer 1 in Punkto Sonnenschutz ist definitiv Avène! Denn ganz egal wie deine Haut beschaffen ist – das Produktangebot deckt jeden Hauttypen ab!

2. Feuchtigkeit

Die Haut ist auf Feuchtigkeit angewiesen und neben dem Fakt, dass reichlich Wasser trinken deine Haut von innen befeuchtet, ist die richtige Hautpflege das A und O! Bei der Feuchtigkeitspflege beginnt es schon mit der Vorbereitung, und damit meine ich Peeling & Reinigung. Im Bereich Pflege kann ich euch die Produkte von Weleda wirklich ans Herz legen, denn das Beste ist: Wenn du die richtige Linie für dich gefunden hast, kannst du die komplette Produktpalette für deine Bedürfnisse finden!

3. Superfoods

Auch die Ernährung kann neben Wasser deine Haut positiv beeinflussen! So sind Superfoods wie Goji Beeren super für die Haut, Chia Samen können die Feuchtigkeitspflege unterstützen. Das Wundermittel Matcha kann sogar bei Akne und Rötungen helfen! Außerdem mein liebster Tipp: Kokosöl ist die beste Pflege, wenn du trockene Stellen oder ausgetrocknete Pickelchen versorgen willst, ohne dass sich was entzündet!

4.  Kosmetik

Wenn deine Haut richtig gepflegt ist, gibt es noch einen Punkt, der deine Haut trotzdem negativ beeinflussen kann. Und das ist die Kosmetik, die du in Kontakt mit deiner Haut bringst. Ich schwöre inzwischen auf naturkosmetisches Make-Up von Lavera! Denn du tust nicht nur dir was gutes, auch die Umwelt wird es dir danken!

 

Ich hoffe, dass ich euch einen kleinen Einblick in meine Routine geben konnte. Schreibt mir doch gern, wie ihr eure Haut pflegt!

xx, Laura Milena

 

 

No Comments

Leave a Reply