BOLOGNA TRAVEL DIARY

Buongiorno. Wie man auf Instagram verfolgen konnte, war ich vor zwei Wochen im schönen Italien. Genauer gesagt in Bologna. Der Trip war eine super spontane Sache mit meinem Freund. Wie man auf Bologna kommt? Gute Frage. Ich wollte unbedingt in den Süden und da die Preise in den Sommerferien echt heftig sind, mussten wir natürlich Abstriche machen. Meine liebe Freundin Rebecca hat nebensächlich mal von Bologna erzählt, da sie bereits mit ihrem Freund dort war und als ich ohne Plan im Internet rumgesucht habe, bin ich auf Bologna gestoßen. Ohne große Erwartung und mit dem Wissen, dass 40°C auf uns warten, sind wir also eine Woche später zum Flughafen in Düsseldorf aufgebrochen. Und wie man bereits erahnen kann, bin ich mehr als begeistert. Ich habe bereits den Gardasee, Rom und Venedig gesehen, muss aber gestehen, dass ich keinen dieser Urlaubsorte als typisch italienisch empfunden habe. Nachdem ich Bologna gesehen habe, habe ich endlich das Gefühl, mal in Italien gewesen zu sein!

IMG_3408

IMG_3401

Nummer 1, warum Bologna einfach nur atemberaubend ist:

Torre degli Asinelli

Wahrzeichen der Stadt sind zwei Türme, die nebeneinander stehen. Der Torre degli Asinell, welcher der höhere ist, kann zudem „erklommen“ werden. 100m, die man über Treppenstufen meistern muss – bei 40°C – klingt jetzt gar nicht so ansprechend, aber der Blick von oben ist jeden Schritt und jede Anstrengung wert. Rote Dächer, angrenzende Berge und Wälder – das ist für mich Italien.

IMG_3691

IMG_3834

Nummer 2, warum Bologna einfach nur atemberaubend ist:

Basilica San Petronio

Die Kathedrale, welche in hellen Farben gehalten ist, sticht sofort ins Auge, wenn man den Piazza Maggiore überquert. Direkt vor der Kathedrale ist zudem eine Leinwand aufgebaut, wo man JEDEN Abend italienische Filme unter freiem Himmel schauen kann. Abends einfach dort zu sitzen, dem Treiben der Menschen zuzusehen und die italienische Sprache zu hören, ist einfach nur atemberaubend.

IMG_3594

Nummer 3, warum Bologna einfach nur atemberaubend ist:

Das Essen!

Bologna als Universitätsstadt zieht keinen großen Tourismus an, weshalb die Essens Möglichkeiten sehr besonders und landes typisch sind. Die Eisdielen sind der absolute Wahnsinn – was die Qualität, den Geschmack und die Sorten angeht. Auch die Pizza war einfach nur wahnsinnig gut und vom Tiramisú müssen wir gar nicht anfangen. Die Lokale sind eher klein, super süß eingerichtet und Abends wird das Ambiente durch Live Musik noch einmal verstärkt.

IMG_3552

Nummer 4, warum Bologna einfach nur atemberaubend ist:

Die Lage:

Bologna liegt relativ mittig und hat wunderschöne Orte wie Venedig, Florenz oder Mailand im Umkreis. Als Verkehrsknotenpunkt könnt ihr hier also super günstige Zugtickets für die umliegenden Orte ergattern. Wir sind z.B. für insgesamt 35€ nach Mailand und wieder zurück gefahren. Die Fahrt dauert allerhöchstens 2 Stunden und ist super angenehm – ohne Umsteigen oder sonstiges. Venedig ist noch günstiger, allerdings war ich erst letztes Jahr dort und wollte demnach mal Mailand sehen. Wenn ihr also günstigen Urlaub machen wollt, viele Orte sehen wollt und kein Problem damit habt, Städte innerhalb von einem Tag zu erkunden, kann ich euch definitiv eine Woche in Bologna empfehlen. Denn für die Stadt selber reichen 2-3 Tage und so könnt ihr an 4 Tagen die ganze Umgebung erkunden. Wer Lust auf Strand hat, kann übrigens die Küste bei Rimini besuchen. Diese liegt auch nur knapp 60km entfernt.

Einen Post über Mailand mit einem kleinen (mehr oder weniger) Geheimtipp kommt übrigens als nächstes!

Und da ich vom Reisen eh nicht genug bekomme, steht schon das nächste Abenteuer bevor. Natürlich habe ich auch hier einen kleinen Tipp für euch. Habt ihr schon einmal was von Meier’s Weltreisen gehört? Ich persönlich finde es leider immer unfassbar schwierig internationale Reisen zu planen, denn Dinge wie Transfer und Reisebegleitung können zu ernsthaften Problemen werden. Da ich selber letztes Jahr z.B. die Bahamas bereist habe, kenne ich das Problem also zu gut: Bei wem erkundige ich mich, wo buche ich und wie gehe ich sicher, dass ich auch die Hot-Spots zu sehen bekomme? 

Meier’s Weltreisen umfasst Angebote in Afrika, Asien, Australien, Neuseeland, dem Vorderen Orient, dem Indischer Ozean, die Karibik, Mittel- und Südamerika, Nordamerika, die Bahamas und die Südsee. Wer also das Abenteuer sucht, wird auf der Seite garantiert fündig. Besonders cool finde ich es, dass die Seite in Kategorien unterteilt ist wie z.B. in „Hochzeitsreisen“ und „Experten-Tipps“ – also super hilfreiche Reiter, die jedes Thema behandeln. Und zudem findet ihr hier auch Angebote, die nicht typisch touristisch sind, sondern eher außergewöhnlich. Denn wer möchte schon „Mainstream“?

Ich hoffe, dass der Post interessant für euch war und die ein oder andere Inspiration bieten konnte!

Laura Milena <3

 

No Comments

Leave a Reply