5 MOST MAGICAL PLACES I’VE EVER BEEN TO

Heute gibt es mal wieder etwas zum Thema „Reisen“ von mir. Das neue Jahr ist angebrochen und somit planen alle ihre bevorstehenden Reisen für das Jahr. Auch ich bin fleißig am planen, da ich mir ja vornehme, jedes Jahr einen neuen Kontinent zu bereisen. Dazu aber bald hoffentlich mehr. Jedenfalls habe ich die letzten Reisen Revue passieren lassen und denke, dass ich euch mit den Zielen eventuell inspirieren könnte. Denn in diesem Post habe ich euch die fünf magischsten Orte für mich zusammengefasst, die ich in den letzten Jahren gesehen habe.

Platz 5:

Miami South Beach, Florida, USA

IMG_0029

IMG_0035

IMG_9971

IMG_0496

IMG_0036

Weißer Sand, Türkises Wasser, hohe Temperaturen, Party und Shoppen – all das steht für Miami. Ich war nun zwei mal dort und muss sagen, dass Miami für mich als Stadt in Amerika sehr heraussticht. Das Feeling ist sehr spanisch/mexikanisch, die Leute super offen und ich habe bis jetzt in keiner Stadt auf der Welt solch ein Gefühl gehabt. So leicht, frei und unabhängig. Ich kann mir für einen Mädelsurlaub wahrscheinlich keinen besseren Ort vorstellen, denn es ist eine super Mischung aus Shoppen, Strand und Party. Man hat unheimlich viele Möglichkeiten vor Ort: ein Trip zu den zig Outlet Malls, Wassersport, Key West, Everglades und und und. Selbst Tagestrips auf die Bahamas kann man dort buchen. Falls ihr euch jetzt denkt, dass ihr dieses Jahr eh nicht genug Geld sparen könnt: Falsch gedacht! Denn wenn ihr das richtige Reisebüro habt oder via Urlaubsguru schaut, könnt ihr Flüge ab 400€ hin und zurück ergattern. Vor Ort dann eine Unterkunft via AirBnB und ihr zahlt so viel wie für eine Pauschalreise nach Mallorca! Wenn ihr vorhabt, einen Trip dorthin zu planen, könnt ihr euch bei Fragen gerne an mich wenden. Denn es ist wirklich keine Kunst für diesen Ort ein Schnäppchen zu ergattern.

Platz 4:

Nizza, Cotê d’Azur, Frankreich

IMG_9657

IMG_9656

IMG_5409

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wer meint, dass Europa langweilig ist, war bis jetzt an den falschen Orten. Denn im August 2015 habe ich mein Herz an die Cotê d’Azur verloren. Klares Wasser, unfassbare Gebäude und ein toller Mix aus Kultur und High Life. Die französische Riviera versprüht einen kaum zu beschreibenden Charme. Man fühlt sich glamourös, wichtig und völlig erfüllt dort. Ich kann es euch nur ans Herz legen, dort mit einem Auto mobil zu sein. Denn dort an einem Ort zu bleiben, wäre Verschwendung: St. Tropez, Monaco und Cannes liegen in unmittelbarer Nähe. Auch hier kann man super shoppen, baden und Wassersport betreiben. Im Vergleich zu Miami beziehungsweise den USA hat Europa den Vorteil, dass so gut wie alles sehr historisch ist. Und genau das liebe ich an Europa. Die alten, wunderschönen Gebäude machen den Strandurlaub dazu noch interessant.

Platz 3:

Ibiza, Balearen, Spanien

IMG_5781

IMG_5792

IMG_5824

IMG_5924

Ohne große Erwartungen bin ich im Juni 2015 mit meinem Vater nach Ibiza geflogen und kam völlig begeistert wieder zurück. Dass man solch ein wunderschönes Fleckchen quasi vor der Haustür hat, hätte ich niemals gedacht. Denn die zahlreichen Mallorca Urlaube haben mir zwar gefallen, waren jedoch nichts besonderes meiner Meinung nach. Ibiza hat eine Natur zu bieten, die ich bis jetzt auf keiner Insel so gesehen habe. Blau-, Grün- und Türkistöne –  soweit das Auge reicht. Das Wasser ist so klar wie sonst nur in einer Badewanne, die Temperaturen super angenehm und nicht zu heiß. Überall sind wunderschöne Menschen, Hippie Flair und unbeschwertes Leben. Auch hier kann ich euch vor Ort ein Auto nur ans Herz legen, denn ihr könnt von Tag zu Tag neue, atemberaubende Buchten entdecken. Eine Katamaran Fahrt nach Formentera solltet ihr euch ebenfalls nicht entgehen lassen, denn hier wartet die europäische Karibik auf euch. See you in a few months, Ibiza!

Platz 2:

Bimini, Bahamas, Karibik

IMG_0400

IMG_0661

IMG_0417

IMG_0552

Im September letzten Jahres war ich mit einer lieben Freundin auf den Bahamas. Genauer gesagt auf Bimini, eine Insel in der Nähe von Miami. Während unseres Euro Trips waren wir super aufgeregt, da die Bahamas unser letztes Reiseziel waren und neben Miami das einzige Ziel waren, welches außerhalb von Europa lag. So gesehen also unser Urlaub vom Urlaub. Falls ihr also mal in den USA unterwegs seid, schaut auf jeden Fall, ob ein Trip auf die Bahamas finanziell machbar ist. Denn solch ein Wasser, solche Strände habe ich noch NIE gesehen. Mir kamen wirklich fast die Tränen, als wir gemeinsam am Strand standen. Denn ich konnte mein Glück wirklich kaum fassen. Der Trip war so spontan und endlich habe ich die Karibik gesehen. Falls ihr eine Hotelempfehlung benötigt: Das Bild mit dem hammer Infinity Pool ist im Hilton at Wort Resort Bimini entstanden.

Platz 1:

Niagarafälle, Ontario, Kanada

IMG_4088

IMG_4011

IMG_3995

IMG_1935

IMG_3977

Kommen wir zu dem wohl magischsten Ort der Welt für mich: Kanada und die unfassbare Natur. Im August 2014 habe ich meine Familie in Toronto, Kanada besucht und wir haben uns zusammen die Niagarafälle in Ontario angeschaut. Es war mein zweites Mal dort. Beim ersten Mal war ich ungefähr 10 und demnach nicht so empfänglich für die ganzen Eindrücke. Das einzige was ich noch GANZ genau wusste, war die Tatsache, dass ich unbedingt zurück kommen wollte. Wir haben einen super sonnigen Tag erwischt, sodass mehrere Regenbögen über den Wasserfällen entstanden sind. Das war ein Moment, in dem ich wirklich eine Träne vergossen habe. Ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht so einen magischen Moment gehabt. Es war und ist für mich nicht greifbar, dass es so etwas schönes wirklich gibt. Ich glaube, dass man das nur nachvollziehen kann, wenn man selbst dort war. Kanada ist für mich einfach bis jetzt das heftigste Reiseziel, denn hier verschmelzen Natur und Großstadt miteinander wie nirgends sonst. Ich hoffe so sehr, dass ich dieses wunderbare Land 2017 wieder sehen kann. Denn dort gibt es noch so viele Städte, die ich sehen muss!

Wo ist euer magischster Ort? Denn auch ich benötige noch Inspiration für das Jahr 2016!
Hinterlasst mir gerne Kommentare mit euren liebsten Reisezielen oder eurer Meinung zu meinen Top 5.

Laura Milena

8 Comments

  • Reply Caterina 10. Februar 2016 at 7:19

    Schöner Beitrag. Miami hat mir auch super gut gefallen und ich muss dir recht geben, es ist nicht so teuer wie manch einer denkt. Wir haben dort super gegessen und es war nicht teurer als hier.
    Meine beiden magischsten Orte waren die Christus Statue in Rio und Portofino in Italien.

    LG Caterina
    http://caterinasblog.com

    • Reply laura milena 13. Februar 2016 at 8:33

      Danke <3
      Das freut mich zu hören :)
      Oh Gott, ja! Brasilien reizt mich auch sooo.
      Lg, Laura Milena

  • Reply Manon 11. Februar 2016 at 8:42

    Wow was für tolle und eindrucksvolle Bilder! Ein superschöner Post, ich werde die mir merken ❤️ Leider war ich noch nirgends, obwohl ich die Niagarafälle hätte ansehen können, aber irgendwie ist es nicht dazu gekommen): nach Miami hätte ich auch fliegen können.

    Ibiza ist eines meiner Ziele und dein Frankreich Urlaub hat mich überzeugt! In die Karibik will jeder :D allerdings hatte ich es nicht so im Auge, dass Bahamas gar nicht so weit weg liegt von Miami – das ist ja toll!

    Seit meiner Rückkehr meines 8-monatigen Work and Travel Jahr in 2014 bin ich nicht mehr ausgeflogen. Auch wenn mein Freund im Moment super verdient und kaum Ausgaben hat und sich bereit erklärt, Flug + Unterkunft für 2 zu übernehmen, sträube ich mich doch dagegen. Seit deinem Post ist mir klar geworden, dass ich auch andere Gründe habe – Danke!

    • Reply laura milena 13. Februar 2016 at 8:33

      Danke dir <3
      Ich wünsche dir, dass du bald wieder zum Reisen kommst!
      Lg, Laura Milena :)

  • Reply Anni 11. Februar 2016 at 22:08

    Ich war sehr überrascht, dass du Ibiza zu deinen 5 magischen Orten zählst, kann dich aber voll und ganz verstehen! Als Kind war ich praktisch jedes Jahr auf Formentera und weiß daher ganz genau wie die „europäische Karibik“ aussieht!

    Ich würde dir gerne eine griechische Insel empfehlen: Paros! Sie gehört zu den kleineren Inseln der Kykladen und ist nur über eine Fähre erreichbar. Das Publikum dort ist sehr durchmischt, sodass man nicht nur von deutschen Urlaubern umgeben ist. Das finde ich persönlich immer ganz angenehm. Es lohnt sich definitiv ein Auto zu mieten; so gelangt man an Strände und Buchten in denen außer dir nur ein paar Griechen und Surfer sind. Die Altstadt mit ihren engen Gassen und weiß getünchten Häusern ist wunderschön und das Essen ganz anders als man vielleicht denken würde. Natürlich gibt es eine Menge typischer Fleischgerichte aber noch viel mehr frischen Fisch und andere griechische Spezialitäten die man sonst vielleicht nicht so auf dem Schirm hat. Und das alles zu einem sehr guten Preis!! Ich meine der Ort in dem ich war heißt Noussa (oder so ähnlich). Allerdings gibt es auf Paros auch nur die Hauptstadt und eben diesen anderen Ort.

    Vielleicht ist die Insel ja was für dich! Ich war zwei mal dort bisher und habe mich sofort verliebt und weiß auch dass ich unbedingt wieder hin möchte!!

    • Reply laura milena 13. Februar 2016 at 8:32

      Das klingt super! Vielen Dank für deine ausführliche Empfehlung, habe ich definitiv im Hinterkopf :)
      Lieben Gruß, Laura <3

  • Reply Nathalie 12. Februar 2016 at 21:57

    Wow, dass macht einen echt neidisch. Ich würde so so gern mal nach Miami aber mein Freund meint es wäre viel zu teuer. Du hast mich nochmal zum Überlegen gebracht aber ich frage mich wo ich ein günstigen Flug inklusive Hotel dort finden kann?!
    Liebe Grüße :)

    • Reply laura milena 13. Februar 2016 at 8:32

      Steht ja bereits im Blogpost :) ich habe sie via Urlaubsguru gebucht.
      Lg, Laura

    Leave a Reply