MY BAG COLLECTION

Ich bin ein absoluter Taschen-Freak, wie man unschwer an meinem Instagram Account erkennen kann. Und ich kriege oft Fragen von euch, wie ich mir die Taschen finanziere, ob sich die Investition lohnt, wo man sie herbekommt etc. Deshalb habe ich mich entschieden, darüber einen kompletten Blogpost zu schreiben, um hoffentlich in Zukunft all eure Fragen geklärt zu haben.

Fangen wir mit meinen Michael Kors Taschen an:

mk3

Meine aller erste Designer Handtasche war meine schwarze Michael Kors Jetset Travel Tote in schwarz. Ich habe sie mir nach meinem 17. Geburtstag von dem Geld gegönnt und muss sagen, dass ich diesen Kauf kein Stück bereue. Eigentlich wollte ich unbedingt die weiße haben, aber diese war überall ausverkauft. Und weil ich mit dem Kauf nicht warten wollte, wurde es dann die schwarze. Oft habe ich gedacht, dass dies ein Fehler war, weil ich die weiße auch weiterhin unbedingt haben wollte. Aber im Endeffekt habe ich alles richtig gemacht.

Die Tasche hat von innen keinerlei Fächer oder Abtrennungen, aber ist trotzdem relativ stabil. Ich habe sie dieses Jahr im Herbst 3 Jahre und sie sieht ungelogen noch aus wie neu, obwohl ich sie mit zur Schule, Uni etc, genommen habe. Viele befürchten, dass die dünnen Lederriemen reißen könnten, aber dem kann ich vollkommen widersprechen.

Wenn ihr überlegt, euch eine Michael Kors Handtasche zuzulegen und noch nicht sicher seid, kann ich euch dieses Modell wirklich nur empfehlen. Ihr werdet lange dran Freude haben.

Michael Kors Jetset Travel Tote: hier

Meine 2. MK Handtasche ist das gleiche Modell in weiß, da mir diese nicht mehr aus dem Kopf gegangen ist:

mk41

Hier müsst ihr jedoch beachten, dass ihr extrem aufpassen müsst, was ihr zu der Tasche anzieht. Ich habe sie mir beinahe versaut, als ich eine dunkle Hollister Jeans anhatte. Die Hose hat komplett abgefärbt und zum Glück hatten wir ein spezielles Säuberungsmittel für Ledertaschen zu Hause. Alles in allem bin ich aber auch mit dieser Handtasche glücklich und bereue den Kauf nicht. Zu der schwarzen hingegen, hängt diese aber ein wenig durch. Das Modell war ein etwas neueres und hat Abtrennungen und verschiedene Fächer. Ich weiß nicht, ob das Durchhängen davon kommt. Jedoch beult die Tasche etwas. Wenn ihr euch Gedanken macht, dass die Tasche zu schnell dreckig werden könnte, kann ich euch sagen, dass ihr die meisten Flecken eigentlich leicht von ihr entfernen könnt. Zudem glaube ich nicht, dass ihr eine 300€ Tasche in Dreck stellen würdet. Geht einfach gut mit ihr um und ihr braucht euch darüber keine Gedanken machen.

Michael Kors Jetset Travel Tote in weiß: hier

Als drittes durfte die rote Selma bei mir einziehen. Eine absolute Sommer-Tasche:

DSC_01481

Diese habe ich mir von meinem Gehalt gekauft. Wer es noch nicht weiß, ich arbeite seit ca. einem Jahr bei Peek & Cloppenburg als Aushilfe. Und einen Aushilfsjob kann ich jedem nur empfehlen. Ihr sammelt Erfahrung vor oder im Studium und habt immer eine nette Summe auf dem Konto. Die Aussage, man habe keine Zeit dafür, kann ich nur belächeln. Ich zum Beispiel arbeite fast nur am Wochenende und es gehört einfach Organisation zu einem Nebenjob. Ich habe selbst neben meinem Abitur gearbeitet und habe es trotzdem erfolgreich bestanden.

Kommen wir zurück zum ursprünglichen Thema. Ja, ich weiß, nicht jeder würde so viel Geld für eine bunte, rote Tasche ausgeben. Aber mir hat sie gefallen und sie hebt sich von den anderen ab, da wirklich fast jede 2. Frau inzwischen mit einer MK Travel Tote rumläuft. Die genaue Farbbezeichnung nennt sich übrigens “Mandarin”.

Was mir an der Selma besonders gefällt, ist, dass sie komplett in ihrer Form bleibt und nicht ausbeult.
Jedoch ist die Tasche nicht für die Uni oder Schule geeignet, sondern eher für Shopping-Trips. Eine kleine Wasserflasche und die Geldbörse passen auf jeden Fall rein.

Michael Kors Selma: hier

Die kleinste MK Tasche, die bei mir einziehen durfte, ist eine kleine Umhängetasche.

mk1

Die Mini Selma habe ich mir in New York gekauft, als kleines Andenken. Wahrscheinlich auch, weil die Preise dort super niedrig waren und ich noch eine kleine Tasche gebraucht habe. Sie ist perfekt zum Weggehen am Abend und sieht richtig hochwertig aus. Ich finde, sie hat etwas von Chanel. Auf den Bildern kommt jedoch nicht rüber, wie klein sie wirklich ist. Ich musste mir extra noch ein Mini Portemonnaie kaufen, da ansonsten nichts rein passen würde. Das müsst ihr beim Kauf auf jeden Fall beachten, da ich mir vorstellen kann, dass nicht jeder so eine Summe für eine Mini Tasche ausgeben möchte. Immerhin bekommt ihr für ein paar Euro mehr schon die Travel Tote.

Mini Selma: hier

Meine neuste MK in der Sammlung ist wohl die auffälligste.

DSC_0227

Es handelt sich um die Medium Sutton Saffiano Tote in yellow und ich habe sie aus dem Designer Outlet in Roermond. Die gelbe Kollektion von MK hatte ich schon länger im Auge, da ich dieses gelb im Sommer einfach nur wahnsinnig schön finde. Ich hatte dann die Qual der Wahl zwischen diesem Modell, eine etwas abgewandelte Hamilton oder einer Jetset. Da ich aber schon zwei Jetset Modelle besitze und ich die Selma Modelle am schönsten finde, ist die Wahl auf diese gefallen, da diese der Selma am ähnlichsten sieht.

Michael Kors Sutton Saffiano Bag: hier

Ein weiteres Modell habe ich durch eine Kooperation mit dem Online Shop Spera.de bekommen:

IMG_3219

Alles darüber könnt ihr hier lesen.

MK Selma navy: hier

Kommen wir zu meiner Lieblingsmarke momentan: Tory Burch:

tory2

Auch bei der Tasche muss man wirklich richtig aufpassen. Sie ist aus super weichem Leder und kriegt schnell Macken und Kratzer, weshalb ich sie fast nur zu besonderen Anlässen trage. Genau diese Ausführung gibt es leider nicht mehr, aber ich habe euch mal eine Ähnliche rausgesucht.

Fleming Tote: hier

Die zweite Tory Burch Tasche:

tory1

Bei dieser Handtasche handelt es sich um eine gute Alternative zu den so gehypten MK Jetset Taschen. Das Modell ist eigentlich genau das gleiche, nur dass nicht ‘Michael Kors’ drauf steht. Preislich tut sich da leider nicht viel, aber ich finde es auch mal schön, nicht immer die gleichen Taschen auf der Straße zu sehen.

Die Qualität der York Tote ist mindestens genau so gut und ich freue mich schon auf verschiedene Outfits mit ihr im Sommer. Auch diese Tasche hat innen verschiedene Fächer und es passt zum Beispiel locker mein Macbook 13″ rein. Also eigentlich die perfekte Tasche für die Uni.

York Tote: hier

Kommen wir zu der wohl bekanntesten Taschenmarke: Longchamp

long

11001773_853272894732109_2171639370227857953_n

Ich muss zugeben, dass ich lange kein Fan von den Taschen war. Jeder hat sie getragen und laut meiner Mama sehen sie aus wie “Einkaufstüten mit einem Lederhenkel”. Recht hat sie irgendwo. Aber gerade die Reisetasche ist perfekt für meine kleinen Trips und als mein Berlin Urlaub bevorstand, dachte ich mir, dass ich mir doch mal eine Longchamp zulegen könnte. Ich habe die Größe XL und ich kann euch sagen, dass sie jeden Cent wert war. Mit circa 90€ finde ich den Preis eigentlich okay, da ihr für einen kleinen Koffer mindestens genau so viel zahlt. Die Tasche sieht dabei wenigstens gut aus und es passt wirklich mehr als genug rein. Klamotten, Stiefeletten, Kosmetiktasche, Glätteisen – alles hat rein gepasst.

Ein weiterer Pluspunkt für mich ist das Material. Die Tasche besteht aus Nylon und sowohl von innen, als auch von außen, könnt ihr sie problemlos säubern. Auch die Farbauswahl bei Longchamp ist echt toll. Ursprünglich wollte ich die schwarze haben aber dieses ocker/gold/orange hat mich dann mehr überzeugt. Die Tasche ist einfach ein Hingucker!

Reisetasche: hier

Und natürlich hat die zweite nicht lange auf sich warten lassen: Die Longchamp Le Pliage

long2-1

Ich habe mir in Berlin dann dieses Schätzchen zugelegt. Ich finde, dass ist das schönste Modell, welches man sich von Longchamp zulegen kann. Das komplett schwarze Design ist zeitlos, schick und hebt sich von den typischen Longchamp-Modellen ab. Durch das Material ist diese Tasche auch wieder perfekt für die Uni, Schule oder Reisen, da ihr sie problemlos säubern könnt. Soweit ich weiß, ist es aber ziemlich schwer, die Tasche in dem komplett schwarzen Design noch zu bekommen. Deshalb habe ich euch mal das Standard-Modell herausgesucht.

Le Pliage: hier

Ein weiterer, kleiner Begleiter ist diese Liebeskind-Clutch:

lk

Diese Tasche habe ich bei einer Kooperation mit dem Online Shop Edited zugeschickt bekommen habe. Die Clutch ist aus Wildleder und hat einen Trageriemen, sodass ihr sie auch als Umhängetasche tragen könnt. Lange hing sie nur bei mir rum, da ich mit der Farbe nichts anzufangen wusste. Inzwischen finde ich sie super und trage sie gerne zu dezenten, schwarz weißen Outfits. Ich werde auch sehr oft auf sie angesprochen, da sie irgendwie nicht typisch “Liebeskind” ist. Wie ich sehe, ist sie sogar momentan im Sale. Also falls ihr sie haben wollt, dürft ihr nicht lange überlegen!

Clutch: hier

Kommen wir zu meiner letzten, und wohl auch schönsten Tasche in meiner Sammlung:

lv-1

Es gab zu KEINER meiner Taschen so viele Fragen, Kritik und Lob. Bei Louis Vuitton spalten sich wohl die Meinungen. Lange hatte ich selbst keine Meinung zu diesen Taschen. Braun gehört eigentlich gar nicht zu meinen Farben. Vor allem nicht, wenn es um meine Kleidung geht. Letztes Jahr, als ich bei weheartit gestöbert habe, habe ich immer mehr Bilder mit ihr gesehen. Kombiniert mit allem möglichen. Und zu meinem Verwundern fand ich die Kombi mit schlichten schwarzen Outfits richtig gut. Mir ist die Tasche gar nicht mehr aus dem Kopf gegangen und ich habe sie auf einmal viel häufiger wahrgenommen. Kennt ihr das? Wenn ihr etwas unbedingt haben wollt und auf einmal seht ihr dieses Teil wirklich überall? So erging es mir. Und als ich aus Amerika wiederkam, war es so weit.

Und ja, jetzt kommen die typischen Aussagen wie “man braucht so eine Tasche mit 19 nicht”, “das ist so viel Geld, davon kann man das und das machen..”. Ja. So eine Tasche braucht man nie. Mit 19 nicht und auch mit 55 nicht. Zudem ist es jedem selbst überlassen, wofür Geld ausgegeben wird. Ich gehe halt nicht jedes Wochenende feiern und verprasse dort 50€. Ich rauche nicht. Ich habe keine teuren Hobbys. Also etwas weniger Missgunst und freut euch doch, wenn sich jemand einen Traum erfüllt.

Und jetzt zu den häufigsten Fragen: Ich habe mich für die Speedy 30 entschieden, da mir die 35 etwas zu groß war. Ich habe mir bei Amazon einen Einlegeboden bestellt, damit sie nicht unschön durchhängt, was ich jedem nur empfehlen kann, da ihr so das Innenleben auch vor Flecken schützt.

Zum Hotstamping: Es ist kostenlos und kann bis zu 3 Tagen dauern. Es gibt Tage, an denen es sogar in 3 Stunden klappen kann – wie bei mir. Dafür fragt ihr aber am besten mal in einem Store in eurer Nähe nach. Wenn ihr euch unsicher seid, könnt ihr euch auch den Kofferanhänger von LV kaufen und den stampen lassen. Ich jedoch war mir sicher, dass ich sie personalisiert haben möchte, da ich diese Tasche nie mehr verkaufen werde. Ich war und bin so stolz auf diesen Kauf und darauf, sagen zu können, dass ich sie mir selbst erarbeitet habe.

Speedy 30: hier
Anhänger: hier
Fellbommel: H&M

Eine weitere LV, die ich besitze, habe ich durch eine Kooperation mit Luxussachen.com erhalten:

11210214_893407104052021_1148323453_n

Wie diese Tasche heißt, wo man sie bekommt etc., könnt ihr hier lesen.

Diese drei Taschen sind durch eine Kooperation mit Forzieri zu mir gezogen:

DSC_0210

Ein mal die DKNY „Bryant Park“ Bag. Ihr bekommt eine ähnliche zur Zeit hier. Wie ich die Tasche finde könnt ihr hier nachlesen.

Die zweite ist von Rebecca Minkoff:

DSC_0200

Diese nennt sich „Moto Rocker“ und ist momentan bei Forzieri auf 100€ reduziert. Ihr bekommt sie hier. Meine Meinung zu der Tasche könnt ihr ebenfalls hier nachlesen.

Die dritte ist von Marc by Marc Jacobs:

DSC_0114

Diese Bucket Bag ist einfach unfassbar praktisch! Hier könnt ihr sie erwerben. Wie ich die Tasche finde, könnt ihr hier lesen.

Ein weiterer Neuzugang ist meine Prada aus dem Roermond Designer Outlet:

IMG_5079

Alles über die Tasche könnt ihr hier nachlesen!

Soooo, das war’s. Ich habe mir wirklich viel Mühe bei diesem Blogpost gegeben und hoffe, dass eure Fragen so weit beantwortet sind. Vielleicht hilft euch der Post ja bei einer Entscheidung oder hat eure Wünsche inspiriert.

Eine Bitte: Spart euch die negativen Kommentare. Ich arbeite für mein Geld. Ich werde von meinen Eltern nicht verwöhnt. Jeder von euch kann sich diese Wünsche auch erfüllen. Es ist keine Kunst zu arbeiten und man muss nur an den richtigen Ecken Geld einsparen. <3

15 Comments

  • Reply Sandra 2. April 2015 at 16:18

    Ich hab momentan genau das selbe Gefühl bezüglich der LV tasche!! Ich mache grade meinem Führerschein und überlege, was ich mir kaufe, wenn mein Gehalt nicht mehr für fahrstunden draufgeht! Und immer wieder sehe ich sie.. Am Anfang fand ich die speedy ätzend und mich überzeugte nur die Neverfull .. Aber je öfter ich die speedy sehe, desto mehr gefällt sie mir :D habe mir heute meine erste Michael kors geholt und sie ist ja auch eine offene große tasche- deswegen geht meine Tendenz doch eher zur speedy.. Aber ich sehe sie überall !! Man hat das Gefühl, jemand will einen dafür überreden!
    Und du hast recht! Man brauch so tasche niemals im Leben- also warum soll man sie sich nicht holen, wenn man es sich leisten kann ?
    xxx Sandra

    • Reply laura milena 2. April 2015 at 20:14

      Haha ja ich kenne das Gefühl und deine Gedanken einfach zu gut! :D Also ich bereue es jedenfalls nicht und kann es dir wirklich empfehlen! Vielen Dank für deine positive Meinung und dass du mich verstanden hast. Du kannst mich ja gerne auf dem laufenden halten, ob die Speedy bei dir einziehen durfte :)
      Lieben Gruß, Laura Milena :*

  • Reply Annalena 3. April 2015 at 11:30

    Ich habe mir auch eine Speedy in Monogram gegönnt, jedoch sehe ich in letzter Zeit immer öfter die Speedy in Damier und mittlerweile zweifle ich etwas an meiner Entscheidung, weil ich die Damier fast schöner finde. Bei so einer teuren Tasche ärgert man sich irgendwie eher, wenn sie einem nach einer Zeit nicht mehr gefällt

    • Reply laura milena 3. April 2015 at 11:33

      Da stimme ich dir völlig zu! Hat deine denn ein Hot Stamping? sonst würde ich sie einfach verkaufen. Es gibt ja so viele Möglichkeiten. In Köln und Hamburg gibt es ja auch Läden, die solche Taschen aufkaufen also sobald du zweifelst würde ich das mal überdenken. Schließlich werden die LV Taschen ja immer teurer :/

      • Reply Annalena 3. April 2015 at 11:36

        Nein, sie hat noch kein Hot Stamping, obwohl ich es gerne machen lassen würde. Ich habe sie erst seit November und wollte es jetzt machen lassen, aber ich denke ich warte noch etwas und überlege mir, ob ich sie nicht doch verkaufen werde. Aber es war meine erste Designertasche und ich hänge halt etwas an ihr

        • Reply laura milena 3. April 2015 at 11:49

          Ja, warte dann auf jeden Fall noch ab und mach es erst, wenn du dir zu 100000% sicher bist. Ich wusste nämlich direkt, dass ich meine erste LV niemals verkaufen möchte und sie soll in 20 Jahren in meinem Kleiderschrank stehen, damit ich stolz vor Augen habe, was ich mir mit 18 selbst erarbeitet habe :)

          • Annalena 3. April 2015 at 12:43

            Ja, das ist gut, dass du dir da so sicher warst

  • Reply Katja Lisa 3. April 2015 at 11:56

    Hey laura,

    finde es echt super dass du einen solchen Blogpost gemacht hast. ! Bin genau der selben Meinung mit der LV habe dieselbe allerdings in 35.. Und ich bereue es kein Stück. Habe sie mir vor 2 Jahren von meiner steuererstattung gekauft :) dachte genau wie du, wenn nicht jetzt wann dann ?! Diese tasche wird nie im Leben von mir verkauft, wenn dann nur vererbt ;)

    finde diese mädels echt zum k.. Die meinen man bekommt von seinen Eltern alles in den A… Gesteckt.. Man geht arbeiten und kauft sich dafür schöne Sachen. Andere gehen feiern. Wir kaufen uns lieber schöne taschen.. Da hat man mehr davon ;) hihi.

    Finde dich super. Mach weiter so und lass dir von niemandem etwas einreden.! Sind alle eh nur neidisch!

    Lieber Gruß Katja-Lisa :)

    • Reply laura milena 3. April 2015 at 12:10

      Danke für deine lieben Worte :) Ich habe mich irgendwie verpflichtet gefühlt, mal darüber zu schreiben, da mich die häufig negativen Kommentare bezüglich des „Konsums“ wirklich verärgert haben. Wir machen halt woanders abstriche und ich versuche schließlich auch nicht Leute zu belehren, die jedes Wochenende zwei mal feiern gehen, rauchen und sonst was für teure Hobbys haben :)

      Freue mich über deinen lieben Kommentar! :-*
      Lieben Gruß, Laura Milena

  • Reply Luna 10. April 2015 at 14:31

    OMG HAMMER Sammlung hast du da! Die MK-Taschen gefallen mir megamässig und achhh *.* So eine Taschenkollektion wünscht sich wohl jede Frau.

    Sehr cooler Post, macht richtig Spass zu lesen und auch die Bilder sind wunderschön!

    Liebst Luna von http://prettylittlelunas.blogspot.ch/

    • Reply laura milena 10. April 2015 at 21:01

      Vielen lieben Dank :)

  • Reply Annika 23. April 2015 at 23:04

    Hey :)
    Tolle Taschen hast du! ♥ Ich habe mal eine Frage an dich,und zwar erwähnst du ja dass deine weiße Michael Kors verfärbt war. Welches spezielle Säuberungsmittel für Ledertaschen hast du denn genau verwendet? Bin etwas verzweifel, da meine dunkle Jeans auf meine neue rosane Michael Kors abgefärbt hat und ich ratlos bin, wie ich es entfernen kann :(es wäre super wenn du mir weiterhelfen kannst!
    Liebe Grüße,
    Annika

  • Reply Gisele Santos 29. November 2016 at 16:46

    Hallo liebe Laura Milena
    Mega toller Blogpost, ich überlege mir auch gerade meine erste Designertasche zu kaufen, allerdings eine von Ralph Lauren. Für die LV muss ich erst noch ein bisschen sparen und was kannst du mir mehr empfehlen, eine LV oder Prada?
    Ganz liebe Grüsse aus der Schweiz, deine Gisele

    • Reply laura milena 5. Dezember 2016 at 8:53

      Hey Gisele :)
      Danke dir! Also ich muss sagen, dass eine klassische LV natürlich immer eine sehr gute Wertanlage ist, sprich: wenn du irgendwann mal keine Lust auf sie hast, kannst du sie verkaufen – ohne großen Wertverlust und vielleicht sogar mit Gewinn. Insgesamt aber bin ich z.B. mit meiner Prada glücklicher, da ich sie viel häufiger trage und meine LV eventuell auch irgendwann verkaufen werde. Aber das ist bei mir auch einfach eine Stilfrage, da sich mein Stil halt immer etwas verändert und LV nicht mehr so gut zu mir passt :)
      Hoffe ich konnte dir helfen,
      Lg, Laura :-*

    Leave a Reply